Systemkameras (58):

Systemkamera günstig kaufen von Topmarken wie Samsung, Nikon, Panasonic, Olympus, Pentax.

Sortierung
Filter alle zurücksetzen
Preis
Min: 365 Max: 2636
bis

58 Produkte gefunden

Kaufberatung Systemkameras

 

1. Mit oder ohne Spiegel

Systemkameras Kaufberatung

Eine Systemkamera ist eine aufwendige Digitalkamera, mit der Sie je nach Modell semiprofessionelle oder professionelle Fotos machen. Das Wort „System“ bedeutet, dass es für diesen Typ Wechselobjektive, externe Blitzgeräte und anderes gibt, mit denen Sie die Fähigkeiten der Digitalkamera erweitern können und die zusammen ein System ergeben.

Solch eine Kamera arbeitet entweder mit oder ohne Spiegel. Spiegelmodelle finden Sie oft auch unter der Bezeichnung Spiegelreflexkameras (DSLR). Der Begriff Systemkamera wird überwiegend für spiegellose Alternativen verwendet, weshalb diese Kaufberatung auf diesen Typ fokussiert.

Erfahren Sie in den folgenden Kapiteln, worauf Sie beim Kauf einer Systemkamera achten sollten. (pr)

 
 

2. Kompakt aber leistungsfähig

Spiegellose Systemkameras sind ein guter Kompromiss zwischen DSLRs und kleinen kompakten Digitalkameras. Ihre Bildqualität ist fast so gut wie bei ausgewachsenen DSLRs, ihre Gehäuse aber nur unwesentlich größer als die von Kompaktkameras. Allerdings: In eine Hemdtasche passen sie kaum. Dafür nehmen sie in Handtasche oder Rucksack kaum Platz weg und sind nicht so schwer wie ein Stein.

Der verwendete Sensor ist größer als bei Kompaktkameras, was höhere Bildqualität ermöglicht. Oftmals ist er aber kleiner als bei einer DSLR. Hier holen die Systemkameras jedoch mehr und mehr auf. Grundsätzlich gilt: Je größer der Sensor ist, desto besser ist in der Regel auch die Bildqualität. Diesen Vorteil spüren Sie besonders bei schummrigen Licht.

Weitere Vorteile gegenüber einer digitalen Spiegelreflexkamera: die Vorschaumöglichkeit von Bildfiltern auf das Livebild sowie die oftmals bessere Videofunktion. Systemkameras können bei Videoaufnahmen prinzipbedingt schneller fokussieren als die großen Geschwister.

 

Tipp: Wie große DSLRs können Systemkameras Bilder auch ohne Qualitätsverlust im RAW-Format abspeichern.

3. Auflösung

Moderne Systemkameras bieten in der Regel zwischen zwölf und 24 Megabyte Auflösung. Einige Systemkameras haben sogar noch deutlich mehr. Für erstklassige Ausdrucke in DIN A4 reichen alle genannten Auflösungen.

Eine nicht ganz so hohe Auflösung hat den Vorteil, dass die einzelnen Sensorpunkte nicht allzu gedrängt nebeneinander sitzen und auch etwas größer sein dürfen, was niedrigeres Bildrauschen (grobkörniges Foto) und damit bessere Bilder zur Folge hat.

Eine höhere Auflösung ermöglicht demgegenüber tiefer in ein Foto hineinzoomen zu können und auch kleinere Details besser erkennen zu können. Tipp: Eine mittelhohe Auflösung kann hier ein guter Kompromiss sein.

 

Tipp: Um störende Flecken auf den Bildern, verursacht durch Staubkörner auf dem Sensor, zu vermeiden, ist es vorteilhaft, wenn die Systemkamera eine Sensorreinigungsfunktion besitzt.

4. Display und Sucher

Zum Betrachten von Schnappschüssen und zur Auswahl des Motivs sollte das Display ausreichend groß sein. Gut ist eine Diagonale von mindestens drei Zoll. Auch die Auflösung darf nicht zu gering sein. Je höher sie ist, desto schärfer ist das Bild.

Praktisch ist, wenn das Display nicht nur flach am Gehäuse anliegt, sondern sich anwinkeln oder sogar in verschiedene Richtungen drehen lässt. Das vereinfacht Aufnahmen in ungünstigen Positionen und hilft bei Selbstportraits. Ob es sich dabei um einen berührungsempfindlichen Bildschirm handeln sollte oder nicht, können Sie guten Gewissens von Ihren Vorlieben abhängig machen.

Ein gutes Display ist umso wichtiger für Systemkameras ohne Sucher. Gut zu wissen: Hat die Systemkamera zusätzlich einen Sucher, arbeitet dieser oftmals ebenfalls elektronisch. Das Bild, das Sie darüber sehen ist meistens unschärfer und detailärmer als bei einem optischen Sucher.

Tipp: Legen Sie Wert auf einen einen optischen Sucher, kann auch ein als Extra erhältlicher, ansteckbarer Sucher eine mögliche Alternative sein.

5. Objektive

Wie auch bei DSLRs haben fast alle Hersteller ein eigenes Anschlusssystem für Objektive. Das bedeutet, dass ein Objektiv, das an eine Kamera von Hersteller A passt, mit Kameras von Hersteller B nicht verwendbar ist.

Folge: Mit der Wahl einer Kamera legen Sie sich bereits für zukünftige Kamerakäufe fest, zumindest dann, wenn Sie zusätzliche Objektive kaufen möchten und diese später mit einer weiteren Kamera ebenfalls nutzen können wollen. Positiv ist dafür, dass Sie für eine neue Kamera mit identischem Objektivanschluss gegebenenfalls aus einem Park vorhandener Objektive wählen können.

Teilweise gehen Sie diesem Dilemma aus dem Weg, wenn Sie einen Kamerahersteller wählen, der auf den Micro-Four-Thirds-Anschluss setzt. Diesen verwenden aktuell immerhin zwei Hersteller (Olympus und Panasonic).

 

Tipp: Objektive, die zum Lieferumfang zählen, haben oftmals nur eine zufriedenstellende Qualität. Sie eignen sich vor allem für Einsteiger. Mit Top-Objektiven erreichen Sie eine deutlich höhere Bildqualität.

6. Praktisches

Kaufberatung Systemkameras

Schnelle Schnappschüsse gelingen nur, wenn die Systemkamera flott einsatzbereit ist, schnell fokussiert, am besten unter 0,4 Sekunden, und eine möglichst geringe Auslöseverzögerung hat. Je geringer dieser Zeitwert ist, desto besser.

Um das perfekte Bild von einem sich bewegenden Motiv zu bekommen, ist eine flotte Serienbildfunktion wichtig. Dann können Sie später einfach das beste Foto auswählen. Wichtig: Die Systemkamera sollte Serienfotos in voller Auflösung machen und nicht in reduzierter.

Hat die Systemkamera ein stabiles Gehäuse aus Leichtmetall, ist sie besser gegen Stöße geschützt als in einem Kunststoffgehäuse. Ist das Gehäuse wetterfest, also gegen Staub, Schmutz und Spritzwasser geschützt, machen Sie auch bei Regen, am Strand oder im Schnee Fotos, ohne sich allzu große Gedanken um die Systemkamera machen zu müssen.

 

Tipp: Möchten Sie vollen Einfluss auf die Aufnahmeparameter haben, achten Sie auf entsprechende Einstellmöglichkeiten.

Wir sind telefonisch für Sie da

+49 6031/7910-0

Mo-Fr 8 – 19 Uhr · Sa 9 – 14 Uhr

Kaufen Sie beim Testsieger

Testsieger

Unsere Zahlungsarten

sowie Nachnahme und weitere

Unsere Versandarten

Newsletter

Gurschein 5 Euro

Alle Preisangaben sind inkl. MwSt., zzgl. Porto soweit nicht anders angegeben und gelten nur für Lieferungen nach Niederlande

12.12.2018 11:30:06