Laserdrucker (516):

Laserdrucker
Sortierung
Фильтр сбросить все
Цена
Мин.: 80 Макс.: 12093
до

Найдено 516 товаров

Kaufberatung Laserdrucker

 

1. Wie aus der Druckerei

Laserdrucker drucken gestochen scharf und sehr schnell. Die Ausdrucke sehen aus, als wenn sie direkt aus der Druckerei kommen. Anders als bei den meisten Tintenstrahldruckern verwischen die Ausdrucke nicht. Zudem sind die Ausdrucke, besonders von Schwarzweiß-Laserdruckern, sehr günstig.

Auf dem Markt gibt es viele unterschiedliche Geräte. Um das beste Gerät für die eigenen Ansprüche zu finden, gilt es diese Ansprüche zu definieren und die Unterschiede der Drucker zu kennen. Diese Kaufberatung wird Ihnen bei der Entscheidungsfindung zur Seite stehen.

 

2. Farbe oder Schwarzweiß

Klären Sie zunächst eine grundsätzliche Frage: Soll es ein Schwarzweiß- oder ein Farblaserdrucker sein? Schwarzweiß-Laserdrucker sind relativ günstig. Wer nahezu ausschließlich Briefe, Texte und Tabellen druckt, kann guten Gewissens zu einem monochromen Schwarzweiß-Laserdrucker greifen und die Mehrkosten für den Farblaser sowie dessen Toner sparen.

Mit einem Farblaser sehen Grafiken und Fotos jedoch besser aus. Dafür sind der Anschaffungspreis und die Folgekosten, inklusive der Druckkosten, ein wenig höher. Grund: Ein Schwarzweiß-Laserdrucker benötigt lediglich schwarzen Toner, während ein Farblaserdrucker vier unterschiedliche Toner-Kartuschen besitzt: Schwarz, Cyan, Gelb und Magenta.

 

Wer Farbfotos in besonders hoher Qualität drucken möchte, sollte statt einem Farblaserdrucker einen speziellen Fotodrucker auf Tintenstrahlbasis kaufen.

3. Format und Auflösung

Welche Druckgröße benötigen Sie? Reicht die Standardgröße DIN A4 oder wollen Sie auch auf doppelt so großem DIN A3-Papier ausdrucken? Gut zu wissen: Ein DIN A3-Laserdrucker beschreibt auch DIN A4-Papier.

Achten Sie auch auf die Druckauflösung. Sie entscheidet darüber, wie scharf und detailreich das Druckergebnis ist. Gängig sind 600 x 600 dpi (dots per inch - Punkte pro Zoll). Es gibt auch Geräte mit höherer Auflösung, etwa 1200 x 1200 dpi oder noch höher. Bei höherer Druckauflösung ist das Ergebnis besser, der Druckvorgang dauert aber auch ein wenig länger.

Entscheidend für die Druckqualität ist, welche Auflösung der Laserdrucker physikalisch erreicht. Hohe Auflösungen werden oft interpoliert, also errechnet. In diesem Fall steigt die Druckqualität nicht.

 

4. Druckgeschwindigkeit

Ein Blick auf die Druckgeschwindigkeit gibt Aufschluss darüber, wie lange Sie auf Ihre Ausdrucke warten müssen. Die Geschwindigkeit wird in Seiten pro Minute angegeben. Die angegebenen Seitenzahlen geben einen gewissen Anhaltspunkt über die Druckgeschwindigkeit, doch sind sie mit Vorsicht zu genießen.

Einerseits beziehen sich die Angaben auf den Druck ein und desselben Blattes. Das bedeutet, der Drucker muss die Datei nur einmal berechnen und kopiert danach nur noch, was deutlich schneller geht, als wenn er unterschiedliche Bögen gleicher Anzahl drucken sollte.

Andererseits bezieht sich die Angabe auf einen standardisierten Ausdruck mit einer vorgegebenen Menge an Texten, Grafiken und Bildern. Wenn Ihre Ausdrucke davon abweichen, etwa wenn Sie mehr oder große Illustrationen sowie Fotos enthalten, dauert der Ausdruck entsprechend länger.

 

Achten Sie bei einem Farblaserdrucker darauf, dass er den Ausdruck in einem Durchgang ausgibt (Single-Pass-Technik) und nicht jede Farbe in einem eigenen Durchgang aufträgt (Multi-Pass-Technik). In letzterem Fall dauert der Ausdruck deutlich länger.

5. Drucktechnik

Nicht jeder Laserdrucker verwendet einen Laserstrahl zur Belichtung, einige verwenden auch LEDs anstelle. Diese LEDs sind winzig klein und sitzen nebeneinander auf einer Leiste. Jede LED belichtet einen Druckpunkt.

Die Druckqualität eines LED-Druckers steht der eines Laserdruckers nicht nach. Allerdings erreicht diese Druckergattung keine extrem hohen Auflösungen. Der Grund dafür ist, dass der Platz für die einzelnen LEDs auf der Leiste begrenzt ist.

Kontrollieren Sie bei Bedarf, ob der Laserdrucker auch andere Materialien, etwa Folien, bedrucken kann. Praktisch ist eine ECO-Druckfunktion. Sie hilft Toner und damit Geld zu sparen.

 

Achten Sie schon vor dem Kauf des Laserdruckers auf die Folgekosten und kontrollieren Sie die Preise für Toner.

6. Anschlüsse

Die Verbindung zu PC, Smartphone und Co. ist auf verschiedene Art möglich. Gängig ist der USB-Anschluss per Kabel. Soll der Laserdrucker in einem Netzwerk arbeiten, ist ein kabelgebundener Ethernet-Anschluss oder eine kabellose WLAN-Verbindung nötig.

Möchten Sie von iPad oder iPhone kabellos drucken, achten Sie darauf, dass der Laserdrucker die sogenannte AirPrint-Technologie unterstützt. Auch per Nearfield Communication (NFC) klappt der kabellose Ausdruck. Dann dürfen Smartphone und Laserdrucker nur wenige Zentimeter Abstand voneinander haben.

Um Daten direkt von einer Speicherkarte drucken zu können, ist ein entsprechender Kartensteckplatz praktisch. Achten Sie auch auf die Kapazität des Papierfachs, respektive der Papierfächer. Je mehr Papier dort hineinpasst, desto seltener müssen Sie diese auffüllen.

 

Мы всегда рады ответить на Ваши вопросы!

+49 6031/7910-0

Пн–пт 8:00–19:00 сб 9:00–14:00

Покупайте у победителя тестовых испытаний

Testsieger

Наши способы доставки

Подписка на новости

Gurschein 5 Euro

Все цены указаны с НДС, плюс почтовые расходы, если не оговорено иное, и распространяются только на поставки в Италия

09.12.2018 11:52:24